top of page

Flugkompensation

Flüge können durch den Kauf von Kompensationszertifikaten oder durch direkte Investitionen in Projekte zur Emissionsreduktion kompensiert werden. Diese Projekte können z.B. in erneuerbare Energien, Energieeffizienz oder Waldaufforstung investieren. Es ist wichtig zu beachten, dass einige Kompensationsprogramme mehr wissenschaftlich fundiert sind als andere und dass es wichtig ist, einen zuverlässigen Anbieter zu wählen.



Einige Beispiele für Unternehmen, die Flugemissionen kompensieren, sind: Atmosfair: Ein deutsches Unternehmen, das in erneuerbare Energien und Energieeffizienzprojekte in Entwicklungsländern investiert.

myclimate: Ein Schweizer Anbieter, der in eine Vielzahl von Projekten zur Emissionsreduktion investiert, darunter erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Waldaufforstung.

TerraPass: Ein US-amerikanisches Unternehmen, das in Projekte zur Emissionsreduktion in den USA und weltweit investiert, einschließlich erneuerbarer Energien, Energieeffizienz und Methanabbau.

ClimateCare: Ein britisches Unternehmen, das in Projekte zur Emissionsreduktion in Entwicklungsländern investiert, einschließlich erneuerbarer Energien, Energieeffizienz und Methanabbau.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Kompensationsprogramme gleich wirksam sind und dass es wichtig ist, einen zuverlässigen Anbieter auszuwählen, der transparent über seine Projekte und Investitionen berichtet.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page